Gesundheitstraining



Das gesundheitsorientierte Krafttraining ist ein schonendes Krafttraining, bei dem man mit adäquaten Gewichten arbeitet und nicht an die Grenzen der Belastbarkeit geht.

Durch diese Art von Training werden Herz-Kreislauf sowie Muskel-Sehnen und Bänder nicht überanstrengt und dabei die gewünschten Ziele erreicht. Kräftige Muskeln im Bereich Bauch und Rücken sind von entscheidender Bedeutung für eine gute Haltung von Becken und Wirbelsäule.

Dies ist wichtig zur Prävention von Rückenschmerzen. Ein regelmäßiges Training bewirkt eine Reduktion von Schmerz, Unwohlsein, Gewicht und schlechten Blutwerten.

Krankengymnastik am Gerät

Unter dem Begriff Medizinische Trainingstherapie versteht man ein gezieltes körperliches Training unter ärztlicher Aufsicht zum Zwecke der Behandlung von Erkrankungen.

  • Krankengymnastik am Gerät
    In der Krankengymnastik am Gerät (KGG) werden unter Einbezug der Traininglehre an speziellen Rehabilitationsgeräten Verbesserungen der Muskelfunktionen unter Einschluss des zugehörigen Gelenk- und Stützgewebes erreicht. Nach einer ausführlichen Analyse erstellt ein Physiotherapeut einen individuellen Trainingsplan unter medizinischen Gesichtspunkten. Ziel ist es Kraft, Koordination, Ausdauer und Flexibilität des Trainierenden zu verbessern. KGG kommt zum Einsatz nach Operationen, Verletzungen oder chronischen Beschwerden. Der Patient erreicht durch das gezielte Training eine normale Beweglichkeit und Belastbarkeit der betroffenen Strukturen. Er kann seinen Alltag wieder beschwerdefreier gestalten.

Galileo Vibro



Was man im Weltraum nutzen kann, kann auch auf der Erde hilfreich sein: GALILEO ist ein Vibrationsgerät, das wie eine Wippe seitenalternierende aktive Bewegungen bewirkt. Es wurde 2002 an der Berliner Charité für die (ursprünglich für 2009 geplante, mittlerweile aber aus Kostengründen in weitere Zukunft verschobene) erste bemannte Expedition zum Mars entwickelt. Das Vibrationsgerät, das dem Muskel- und Knochenabbau der Astronauten in der Schwerelosigkeit des Weltraums entgegenwirken sollte, findet mittlerweile vielfache Einsatzgebiete im Gesundheits- und Fitnessbereich sowie im Leistungssport. Die katholische Kita Anna Roles aus Aachen ist die erste Kita, in der GALILEO eingesetzt wird.

T-Rena

TRAININGSTHERAPEUTISCHE REHA NACHSORGE

Mit T-Rena wird das TZM zum Teil ambulantes Rehazentrum und ist seit 15 Dezember 2021 zum Rehabilitationsprogramm T-Rena zugelassen. Somit ist das TZM im Osten von 20 Ingolstadt ein zusätzlicher Anbieter für die Nachsorge von Reha-Patienten. Vertrauen auch Sie unserer qualifizierten Beratung und Betreuung um den maximalen Erfolg in der Trainingstherapie zu erzielen.

Sie benötigen weitere Informationen zur T-RENA? Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen oder Ihre Fragen. Sprechen Sie uns einfach an!

WAS IST T-RENA
T-RENA ist eine Nachsorge, welche die körperliche Leistungs- und Belastungsfähigkeit durch ein gerätegestütztes Training nach der Rehabilitation weitersteigert, beispielsweise durch Muskelaufbautraining, medizinische Trainingstherapie oder Krafttraining an Geräten. Je nach der Schwere einer Indikation erfordert eine erfolgreiche Rehabilitation häufig eine Nachsorge in einer wohnortnahen Einrichtung. Kostenträger ist in der Regel die Deutsche Rentenversicherung. Das Training erfolgt in offenen Gruppen, die nicht nur aus Versicherten der DRV bestehen, sondern auch mit Patienten anderer Krankenkassen.

ZIELE VON T-RENA
Die unimodale trainingstherapeutische Rehabilitationsnachsorge dient in erster Linie einer Steigerung der körperlichen Belastungsfähigkeit nach der Reha und richtet sich an Patienten, die in ihrer Beweglichkeit und Leistungsstärke eingeschränkt sind. Es gilt, den Reha-Erfolg zu stabilisieren und weiter auszubauen, um den Betroffenen fit für die Anforderungen des Berufs- und Alltagsleben zu machen.

VORGEHENSWEISE T-RENA
Als zugelassene Einrichtung für T-RENA schneiden wir unsere Nachsorge-Programme individuell auf den jeweiligen Patienten zu. So nimmt bei der T-RENA ein geschulter Therapeut eine einstündige Einweisung in die Übungen und Geräte der medizinischen Trainingstherapie vor. Der Patient erhält für sein Krankheitsbild alle relevanten Übungen. Das Training in der Gruppe erfolgt ebenfalls unter professioneller Aufsicht, so dass bei Fragen jederzeit ein kompetenter Therapeut zur Verfügung steht.
WISSENSWERTES ZU T-RENA
  • Die Empfehlung für eine T-RENA wird vom Arzt in Ihrer Rehabilitationseinrichtung/-klinik ausgestellt.
  • Die Empfehlung gilt gleichzeitig als Kostenzusage.
  • Die Nachsorgeleistung beginnt innerhalb von 4 Wochen (spätestens 6 Wochen) nach Beendigung Ihrer Rehabilitation. Am sinnvollsten jedoch direkt im Anschluss.
  • Die T-RENA muss innerhalb von 6 Monaten nach Ende Ihrer Rehabilitation abgeschlossen sein.
  • Die Nachsorgeleistung umfasst bis zu 26 Trainingstermine (inkl. einem individuellen Einweisungstraining) und findet in der Regel 2 mal pro Woche statt. Die Dauer der Trainingseinheit beträgt 60 Minuten.
  • Im Bedarfsfall kann die T-RENA um weitere 26 Trainingstermine verlängert werden.

Personal Rehab


Die Personal Rehab ist ein spezielles Training unter einzel Aufsicht durch einen Physiotherapeuten. Prehab steht für Prävention und Rehabilitation, bei diesem individuellen Stunden können intensive Trainingssituation erstellt werden und Ziele für die Alltagsbelastung in jeder Altersklasse als auch im Leistungssport verfolgt werden.